VTS-Datensysteme GmbH & Co.

Home|Kontakt|Impressum

Ein schneller Informationsaustausch zwischen Unternehmen, Außenstellen, mobilen Mitarbeitern und Geschäftspartnern ist heute häufig unerlässlich für den Geschäftserfolg. Dass dieser Informationsaustausch geschützt geschehen soll, erscheint selbstverständlich.

Konfigurationsübersicht

Konfigurationsübersichtgrößer

Die auch heutzutage noch gebräuchlichste Form, moderne Kommunikationstechnologie für die Übertragung von Daten zwischen weit entfernten Unternehmensstandorten zu nutzen, ist das Anmieten, oder Errichten von privaten Standleitungen. Diese Direktverbindung in Form einer Standleitung zwischen zwei Kommunikationspartnern sind abgeschlossene Kommunikationskanäle, auf die ausschließlich der Mieter Zugriff hat. Um hier Datenpakete auszulesen müsste ein Unbefugter direkten physikalischen Zugriff auf die Leitung nehmen. Solche Standleitungen haben allerdings den Nachteil, dass sie sehr teuer sind und einen unter Umständen extrem hohen Anteil an den Kommunikationskosten ausmachen können.

Nach oben

So stellt sich die Frage nach günstigen und zeitgemäßen Alternativen: Internetanschlüsse sind heutzutage weltweit aufzufinden. So bietet sich das Internet als Medium zum Informationsaustausch an. Allerdings kann auf herkömmlichem Wege keine Vertraulichkeit und Integrität der übertragenen Daten garantiert werden.

Um nun die schnelle und preisgünstige Kommunikation über das Internet mit der Sicherheit von privaten Standleitungen zu kombinieren, wurde die Technologie des VPN (Virtual Private Network) entwickelt. Mittels dieser VPN-Technologie wird zwischen genau zwei Kommunikationspartnern ein privater Tunnel im Internet aufgebaut, über den Daten verschlüsselt und damit sicher und absolut vertraulich übermittelt werden. VPN stellt somit eine Art überwachte private Leitung innerhalb des Internets her.

Mit Hilfe der VPN Technologie können so auch vertrauliche Daten mit Zweigstellen, Geschäftspartnern, Kunden etc. ausgetauscht werden. Teure private Standleitungen, sowie zusätzliche Hardware für Direkteinwahlen können so durch ein VPN abgelöst werden und bieten Nutzern immense Kosteneinsparungen.

Dieses Objekt benötigt den Adobe Flash Player

Eine Investition für neue VPN-Produkte amortisiert sich, je nach Entfernung der Kommunikations-partner, in den meisten Fällen schon innerhalb von 1-3 Jahren!

Die VTS-Datensysteme GmbH & Co arbeitet in Sachen VPN mit NCP Network Communications Products engineering GmbH zusammen. NCP ist der Marktführer für IP basierende VPN´s. Institutionen wie der Deutsche Bundestag, viele namhafte Versicherungen und Banken wie die HUK Coburg, oder die Landesbank Kiel greifen auf die NCP Technologie zurück um ihre Daten zu schützen.

Nach oben